Scénic und ZOE sind „Firmenauto des Jahres 2019

3.7.2019. Der Kompaktvan Renault Scénic und der elektrische Renault ZOE sind „Firmenauto des Jahres 2019” in der Importwertung.

WERBUNG:

Die beiden Modelle belegen jeweils Platz eins in den Fahrzeugkategorien „Kleine Vans” und in der erstmals prämierten Sparte „Elektroautos”. Eine Expertenjury aus 157 Flottenprofis beurteilte insgesamt 275 Modelle aus 15 Kategorien vom Kleinstwagen bis zum großen SUV.

Mit der vierten Generation des Scénic hat Renault 2016 das Konzept des Kompaktvans neu definiert. Sein emotionales Design sowie eine Fülle von Innovationen und Fahrerassistenzsystemen zeichnen das aktuelle Modell aus.

WERBUNG:

Der Renault ZOE steht bereits seit 2013 für alltagstaugliche, erschwingliche Elektromobilität und ist Deutschlands meistgekauftes Elektroauto. Seit dem Marktstart entschieden sich hierzulande mehr als 22.000 Kunden für den elektrischen Kleinwagen. Im zweiten Halbjahr geht eine Neuauflage des ZOE an den Start. Die Highlights: bis zu 390 Kilometer Reichweite im realitätsnahen WLTP-Testzyklus, mehr Leistung, mehr Ladeflexibilität, neue Assistenzsysteme, ein neues Cockpit und ein markanteres Design.

Neben den beiden Siegern positionierten sich ebenfalls die Modelle Kangoo, Espace und Captur auf den Topplätzen bei der Wahl zum „Firmenauto des Jahres 2019” und belegten jeweils Podiumsplätze unter den Top drei.

Die Fachzeitschrift „Firmenauto” vergibt den Award bereits seit 1999 und damit zum 21. Mal. Mitveranstalter des großen Vergleichs ist die DEKRA.

ZOE, Elektromobilität, Porto Santo, Smart Fossil Free Island, Renault, 2019

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen