“Formel 1: Das Rennen” 6.7.2014

2013 hat Nico Rosberg beim Großen Preis von Großbritannien im Mercedes einen hart erkämpften Sieg eingefahren. Auf dem altehrwürdigen Silverstone Circuit gewann der Deutsche nach 52 Runden und 1:32:59,456 Stunden.

WERBUNG:

Sebastian Vettel hatte großes Pech. Der Red-Bull-Pilot schied in der 42. Runde in Führung liegend mit Getriebeschaden aus.

Hinter Rosberg folgte Mark Webber mit der Winzigkeit von 0,765 Sekunden im Red Bull auf Platz 2. Ferrari-Pilot Fernando Alonso (+ 7,124) komplettierte als Dritter das Podium in Silverstone.

WERBUNG:

Für große Aufregung sorgten aber auch die Reifen: Gleich bei vier Autos platzte bei Volltempo jeweils der linke Hinterreifen! Reifenhersteller Pirelli geriet anschließend in arge Erklärungsnot.

Da Silverstone nicht nur ein absoluter Formel-1-Klassiker ist, sondern auch als eine der schnellsten Strecken im Rennkalender gilt, die den Fahrer physisch und psychisch alles abverlangt, wird es auch an diesem Rennwochenende hoch hergehen.