Michael Bock übergibt Leitung von Mercedes-Benz Classic und Kundencenter an Christian Boucke

23.10.2015. Stuttgart. Er prägte das Gesicht von Mercedes-Benz Classic seit Eröffnung des neuen Mercedes-Benz Museums 2006, nun verlässt Michael Bock (59) die Klassik-Abteilung der Daimler AG. Ab dem 1. Dezember übernimmt er die Leitung des Sport- und Lifestyle-Marketings von Mercedes-Benz.

WERBUNG:

Bock begann seine Konzernlaufbahn 1981. Nach diversen Stationen im LKW und PKW-Vertrieb übernahm er 1991 die Leitung des Motorsport-Marketings sowie anschließend ab 1998 die Leitung der Messe- und Eventabteilung. 2006 wechselte Bock auf seine jetzige Position als Leiter von Mercedes-Benz Classic. Mit Kompetenz, großem Einsatz und Leidenschaft richtete er den Bereich strategisch neu aus.

Unter seiner Führung entwickelte sich das neue Mercedes-Benz Museum mit jährlich mehr als 700.000 Besuchern zu einem der beliebtesten deutschen Museen und einem der weltweit bestbesuchten Automuseen einer Marke. „Nach fast 10 Jahren im Mercedes-Benz Classic Bereich gehe ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Lachend, weil ich meinem Nachfolger einen Bereich hinterlasse, der auf diesem Gebiet branchenweit Benchmark ist. Das weinende Auge, weil mir alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fehlen werden, welche mit viel Herzblut und Engagement diese unvergleichliche Tradition der Marke am Leben halten.“ sagt Bock.

WERBUNG:

Nachfolger von Bock wird ab 1. Dezember Christian Boucke (53), bislang Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-Benz Accessories GmbH. Boucke arbeitet seit 1994 im Konzern. Nach seiner Zeit als Direktionsassistent und später Leiter des Vorstandssekretariats für Konzernentwicklung verantwortete Christian Boucke die Regionalstrategien PKW, bevor er im Jahr 2001 die Bereichsleitung für den internationalen Flottenverkauf und das Gebrauchtwagengeschäft übernahm.

In den vergangenen zehn Jahren entwickelte sich die Mercedes-Benz Accessories GmbH unter seiner professionellen Führung zu einer innovationsstarken und profitablen Tochtergesellschaft des Daimler-Konzerns. „130 Jahre Automobilgeschichte sind untrennbar mit der Historie von Mercedes-Benz verbunden. Ich freue mich darauf, diese Tradition bewahren zu dürfen. Es ist eine spannende Herausforderung, einem breiten internationalen Publikum die Geschichten hinter der Geschichte im Museum oder auch bei Veranstaltungen zu präsentieren“, freut sich Boucke auf seine neue Aufgabe.