„Night of Trophies“: Davey Todd ist der Sieger der BMW Motorrad Race Trophy 2019

7.12.2019 München. Der Sieger der BMW Motorrad Race Trophy 2019 steht fest: Davey Todd (GBR). Der 24-Jährige krönte sich gleich in seiner ersten Saison in der International Road Racing Championship (IRRC) zum Meister und war auch in der BMW Motorrad Race Trophy nicht zu schlagen.

WERBUNG:

Die Plätze zwei und drei belegten Ilya Mikhalchik (UKR) und Mathieu Gines (FRA). Am Freitag zeichnete BMW Motorrad Motorsport die erfolgreichsten Privatiers der vergangenen Saison aus. Dabei gab es ein Novum: Bei der „Night of Trophies“ in der BMW Group Classic in München (GER) wurden die begehrten Pokale am Freitag erstmals im gemeinsamen Rahmen mit BMW M Motorsport übergeben. Im Automobilrennsport wurden die besten Teilnehmer der BMW Sports Trophy ausgezeichnet.

Gemeinsam mit BMW Group Motorsport Direktor Jens Marquardt und Dr. Markus Schramm, Leiter BMW Motorrad, sowie den beiden Moderatoren Eve Scheer und Alexander Hofmann blickten die rund 200 Gäste zunächst auf die Highlights der Kundensport-Saison im Automobil- und Motorradrennsport zurück. Anschließend gehörte die Bühne abwechselnd den Hauptakteuren auf zwei und vier Rädern, die auch 2019 für zahlreiche Siege und Titel gesorgt hatten.

Night of Trophies 2019 (Foto: BMW AG)

„Herzlichen Glückwunsch an Davey Todd zum Sieg in der BMW Motorrad Race Trophy 2019. Er hat in seiner Rookie-Saison in der IRRC wirklich beeindruckt“, sagte Dr. Markus Schramm. „Es war eine weitere großartige Saison für unsere BMW Motorrad Motorsport Kundenteams. Unsere neue BMW S 1000 RR gab in diesem Jahr ihr Debüt, nicht nur in der FIM Superbike World Championship, in der wir mit vier Podiumsplätzen unsere Erwartungen übertroffen haben. Auch die privaten BMW Kundenteams waren mit der neuen RR erfolgreich, ebenso wie mit dem Vorgängermodell. Sie dominierten in verschiedenen internationalen und nationalen Meisterschaften und gaben auch bei den großen Road Racing Events das Tempo vor. Rund um den Globus haben unsere Kundenteams Titel, Siege und Podiumsplätze gefeiert. Das macht uns stolz, und unsere Kunden sind die besten Botschafter, die wir uns für BMW Motorrad wünschen können.“

Die BMW Motorrad Race Trophy wurde 2014 ins Leben gerufen in diesem Jahr zum sechsten Mal ausgetragen. In dieser Saison nahmen 120 private BMW Fahrer an der Race Trophy teil. Sie traten für 90 verschiedene BMW Teams in 25 Meisterschaftsklassen rund um den Globus an. Sie holten mit der BMW S 1000 RR insgesamt 9 Meistertitel, 92 Siege und 258 Podiumsplatzierungen.

Bei der „Night of Trophies“ in München wurden die besten 30 Teilnehmer der diesjährigen Race Trophy ausgezeichnet. Die Pokale für die erfolgreichsten BMW Privatfahrer der Saison 2019 überreichte Tom Sykes (GBR) aus dem BMW Motorrad WorldSBK Team. Dazu gab es Preisgelder und weitere Prämien, zum Beispiel für den Gewinn eines Meistertitels. Insgesamt schüttete BMW Motorrad Motorsport für die besten Teilnehmer in diesem Jahr wieder Preisgelder von über 100.000 Euro aus.

Vom Rookie zum Champion: Davey Todd.

Davey Tood (Foto: BMW AG)

Todd bestritt 2019 mit der BMW S 1000 RR von Wepol Racing by Team penz13 seine erste Saison in der International Road Racing Championship. Der Rookie gewann gleich beim Auftakt in Hengelo (NED) beide Rennen. Auch bei der zweiten Runde in Imatra (FIN) feierte er einen Doppelsieg. Todd setzte seine Erfolgsserie im weiteren Saisonverlauf fort und sicherte sich vam orletzten Rennwochenende in Hořice (CZE) den vorzeitigen Titelgewinn – mit einem weiteren Doppelsieg. In den zwölf Rennen, die in der IRRC in dieser Saison ausgetragen wurde, sammelte Todd neunmal die volle Punktzahl. Damit sicherte er sich den Gesamtsieg in der Race Trophy 2019 – und entschied gleichzeitig die Race Trophy Sonderwertung „Rookie of the Year“ für sich.

Doch Todd war nicht nur in der IRRC erfolgreich, sondern auch bei den großen internationalen Road Racing Events. Beim North West 200 fuhr er im Superstock-Rennen als Dritter auf das Podium, beim Ulster Grand Prix sicherte er sich, ebenfalls im Superstock-Rennen, als Zweiter einen Platz auf dem Treppchen.

„Ich freue mich riesig über den Sieg in der BMW Motorrad Race Trophy, und ich bin auch sehr stolz darauf“, sagte Todd. „Die Konkurrenz ist sehr groß, da so viele wirklich starke BMW Fahrer aus verschiedenen Meisterschaften weltweit teilnehmen. Es ist großartig, der Beste von ihnen zu sein – vor allem, weil ich ein Newcomer war. Ich hatte eine tolle erste Saison in der International Road Racing Championship. Um ehrlich zu sein, hätte ich vor dem Saisonauftakt nicht damit gerechnet, so viele Siege und Podiumsplätze holen zu können. Denn in der IRRC gibt es so viele erfahrene und schnelle Road Racer. Doch ich hatte ein starkes Bike und ein erfahrenes Team um mich, und so konnten wir das Tempo vom ersten Rennen an vorgeben. Und dies hat mir auch ermöglicht, bei anderen Road Racing Events gute Ergebnisse zu holen, wie die Podiumsplätze beim North West 200 und dem Ulster Grand Prix. Ich möchte allen danken, die dies möglich gemacht haben.“

Todd gewann die Race Trophy 2019 mit insgesamt 475,27 Punkten. Der zweitplatzierte Ukrainer Mikhalchik sammelte seine 460,00 Race Trophy Punkte im Team alpha Racing-van-Zon-BMW in der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) und wurde in dieser Serie zum zweiten Mal in Folge Meister. Der drittplatzierte Franzose Gines feierte mit dem Tecmas Racing Team den Titelgewinn in der French Superbike Championship (FSBK) und kam mit seinen Resultaten in der Serie auf 442,15 Race Trophy Punkte.

Champions auf der BMW S 1000 RR.

Neben Todd, Mikhalchik und Gines feierten in der Saison 2019 sechs weitere BMW Racer den Titelgewinn in ihrer jeweiligen Rennserie. Hier alle BMW Champions des Jahres im Überblick:

Davey Todd (GBR) – Wepol Racing by Team penz13 – International Road Racing Championship

Peter Hickman (GBR) – Smiths Racing Team – BMW Road Race Challenge

WERBUNG:

Karel Hanika (CZE) – Fany Gastro BMW Motorrad by Mercury Racing – Alpe Adria International Motorcycle Championship

Ilya Mikhalchik (UKR) – alpha Racing-Van-Zon-BMW – Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft

Azlan Shah Kamaruzaman – Onexox TKKR SAG Team – Asia Road Racing Championship

Mathieu Gines (FRA) – Tecmas Racing Team – French Superbike Championship

Ben Young (CAN) – Ben Young Racing – Canadian Superbike Championship

Farid Badrul (MAS) – HORIZON Racing Team – Malaysia Superbike Championship Superbike-Klasse

Sharulnizam Ramli (MAS) – FTA Liqui Moly Racing Team – Malaysia Superbike Championship Superstock-Klasse

BMW Motorrad Race Trophy 2019 – Finale Top-30*.

Pos. Name (Nat.) Rennserie / Klasse Punkte
1 Davey Todd (GBR) IRRC 475,27
2 Ilya Mikhalchik (UKR) IDM 460,00
3 Mathieu Gines (FRA) FSBK 442,15
4 Karel Hanika (CZE) AAIMC 430,18
5 Peter Hickman (GBR) BMW RRC 412,73
6 Ben Young (CAN) CSBK 368,83
7 Taylor Mackenzie (GBR) BSB STK 366,48
8 Azlan Shah Kamaruzaman (MAS) ARRC 330,73
9 Didier Grams (GER) IRRC 327,82
10 Marek Červený (CZE) IRRC 297,27
11 Erno Kostamo (FIN) IRRC 285,64
12 Alex Barros (BRA) BR SBK 282,44
13 Julian Puffe (GER) IDM 282,00
14 Jonathan Germany (FRA) FR EU 280,15
15 Samuel Trepanier (CAN) CSBK 259,50
16 Kenny Foray (FRA) FSBK 254,31
17 Pepijn Bijsterbosch (NED) IDM 247,71
18 Léo Challamel (FRA) FR EU 246,92
19 Stefan Kerschbaumer (AUT) FIM EWC 240,00
20 Alexandre Leleu (FRA) FR EU 239,54
21 Sharulnizam Ramli (MAS) MSC STK 232,67
22 Carmelo Morales (ESP) ESBK 227,78
23 Lance Isaacs (RSA) SA SBK 225,14
24 Alex Olsen (GBR) BSB STK 224,96
25 Danilo Lewis (BRA) BR SBK 223,19
26 Luca Vitali (ITA) CIV 212,91
27 Christian Iddon (GBR) BSB SBK 212,40
28 Nico Thöni (AUT) AAIMC 208,55
29 Filip Altendorfer (GER) FIM EWC 200,00
30 Matteo Baiocco (ITA) CIV 196,91
30 Ondřej Ježek  (CZE) AAIMC 196,91

 

 

*Die gesamte Rangliste finden Sie online unter:

 

http://www.bmw-motorrad-motorsport.com

Night of Trophies 2019 (Foto: BMW AG)

WERBUNG:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen