26.6.2016 – Voller Erfolg für das ADAC Opel Rallye Junior Team

27.6.2016 Rüsselsheim/München. Das ADAC Opel Rallye Junior Team hat dem dritten Lauf zur Rallye-Junior-Europameisterschaft (FIA ERC Junior) 2016 in Belgien eindrücklich den Stempel aufgedrückt. Bei der Kenotek Ypres Rally rund um Ypern in Westflandern sicherte sich Marijan Griebel (27, Hahnweiler) seinen ersten Sieg in der hart umkämpften Junior-EM.

WERBUNG:

Teamkollege Julius Tannert (26, Zwickau) belegte im zweiten Werks-ADAM R2 wie im Vorjahr den dritten Rang. Insgesamt spielten die pfeilschnellen Opel ADAM R2 im Feld von insgesamt 35 R2-Fahrzeugen, davon 13 in der Junior-EM am Start, ihre Qualitäten voll aus. Am Ende belegten alle drei Rüsselsheimer Werksautos die ersten drei Positionen.

Der Jubel bei Marijan Griebel kannte keine Grenzen. Oft schon hatte der Pfälzer den ersten Sieg in der ERC Junior vor Augen gehabt, doch ebenso oft hatte ihm das Rallye-Schicksal diesen Triumph verweigert. Diesmal lief alles glatt. Nach eindrucksvoller Fahrt und beinhartem Kampf über 17 Wertungsprüfungen und rund 250 Wertungsprüfungs-Kilometer rollten Griebel und Beifahrer Stefan Kopczyk (35, Heilbronn) als Sieger über die Zielrampe im Herzen Yperns.

WERBUNG:

„Ich finde kaum Worte, um zu beschreiben, was gerade in mir vorgeht“, versuchte Griebel seine Emotionen zu artikulieren. „Wir haben trotz einiger Rückschläge nie aufgegeben, an unsere und die Stärken des gesamten Opel-Teams geglaubt, und immer weiter gekämpft. Und endlich war auch das Quäntchen Glück, ohne das es auf diesem hohen Niveau einfach nicht geht, auf unserer Seite. Ich kann an dieser Stelle nur danke sagen – danke Opel Motorsport und meinem fantastischen Team, danke meinem Beifahrer Stefan, danke meinen Sponsoren und Förderern, danke allen, die an mich geglaubt haben. Das ist einfach überwältigend!“

Julius Tannert (26, Zwickau) und seiner Beifahrerin Jennifer Thielen (32, Moestroff) gelang wie im vergangenen Jahr der Sprung aufs Siegerpodest. „Ein fantastisches Gefühl, hier zusammen mit unseren Teamkollegen auf dem Podest zu stehen“, schwärmte Tannert. „Nach den Ausfällen bei den ersten beiden EM-Läufen in Irland und auf den Azoren gab es für uns hier nur eins: sauber durchfahren und punkten. Das hat fantastisch geklappt, ich bin überglücklich.“

Auch die Junior-EM-Tabelle sieht aus Sicht des ADAC Opel Rallye höchst erfreulich aus: Zur Saisonhalbzeit ist Griebel mit 72 Punkten auf Zwischenrang zwei hinter Markenkollege Chris Ingram (87) vorgestoßen. Tannert machte mit nun 37 Zählern einen Sprung auf die sechste Position. Der nächste Lauf zur ERC Junior steigt vom 15. bis 17. Juli in Estland.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen