Abu Dhabi Desert Challenge: Vier MINI ALL4 Racing liegen nach Etappe 3 in den Top-5

Zweiter Lauf des FIA Cross Country World Cup 2016: Abu Dhabi Desert Challenge. Sechs MINI ALL4 Racing innerhalb der Top-10.

WERBUNG:

6.4.2016 München. Bei der Abu Dhabi Desert Challenge, der zweiten Runde des FIA Cross Country World Cups 2016, zeichnet sich ein spannendes Finish ab. Nachdem drei Etappen dieses prestigeträchtigen Wüstenrennens absolviert sind, liegen vier MINI ALL4 Racing in den Top-5. Weiter unterstrichen werden die Stärken des MINI ALL4 Racing als Marathon-Rallye-Fahrzeug durch die Tatsache, dass die Positionen zwei bis sieben von sechs MINI ALL4 Racing besetzt sind.

X-raid Team

Nach der dritten Etappe der Abu Dhabi Desert Challenge (Al Ain Water) und vier Tagen intensiven Wüsten-Racings belegt das russische Duo Vladimir Vasilyev/Konstantin Zhiltsov (#201) mit seinem MINI ALL4 Racing den zweiten Gesamtrang. Zwei Etappen liegen noch vor dem Vorjahressieger. Den Erfolg zu wiederholen, ist in greifbarer Nähe – aber darüber will sich Vasilyev noch keine Gedanken machen.

MINI ALL4 Racing

2016 Abu Dhabi Desert Challenge, Yazeed Al Rajhi (KSA), Timo Gottschalk (GER) – MINI ALL4 Racing #204 – X-raid Team – 05.04.2016

„Heute hat sich der wahre Charakter dieses Rennens gezeigt – die Dünen waren sehr schwierig“, sagte Vasilyev. „Zum Glück hat es nicht geregnet, aber ich bin trotzdem vorsichtig gefahren. Nicht, weil heute Konstantins Geburtstag ist, sondern um im Kampf um den Sieg zu bleiben.“

Yazeed Al Rajhi (KSA) und Beifahrer Timo Gottschalk (GER) beendeten die heutige Etappe mit ihrem MINI ALL4 Racing #204 den fünten Platz. In der Gesamtwertung liegen sie aktuell auf Rang drei. Obwohl Al Rajhi ein echter Wüstenexperte ist, machte ihm der Sand heute einmal zu schaffen. Die Folge war ein kleiner Zeitverlust.

WERBUNG:

Al Rajhi: „Wir sind steckengeblieben und mussten aussteigen, um das Auto wieder frei zu bekommen. Das hat uns leider Zeit gekostet. Der letzte Abschnitt mit den kleineren Dünen kam uns entgegen, denn er war sehr schnell…“

Jakub Przygonski (POL) und Tom Colsoul (BEL) sind die derzeitigen Viertplatzierten des Gesamtklassements. Platz sieben im heutigen Tagesergebnis spiegelt nicht den Speed der MINI ALL4 Racing Crew wider. Auf der Super Special Stage am ersten Tag raste der sympathische Pole zur Bestzeit.

Mikko Hirvonen (FIN) sammelt weiter Wüsten-Erfahrung – und beendete die heutige 280 Kilometer lange Etappe auf dem dritten Rang. Im Gesamtklassement liegen Hirvonen und sein Beifahrer Michel Perin (FRA) aktuell auf der fünften Position. Nachdem zwei Tage lang kühle und nasse Bedingungen geherrscht hatten, kehrte nun wieder die typische Wüstenhitze zurück. Doch das machte dem coolen Finnen gar nichts aus: „Keine Dramen, keine großen Probleme“, bilanzierte er. „Wir sind zwar ein paar Mal steckengeblieben, aber nur leicht. Ich musste nur den Rückwärtsgang einlegen und schon waren wir wieder draußen.“

Der Amerikaner Bryce Menzies bestreitet bei der Abu Dhabi Desert Challenge seine erste komplette FIA-Langstrecken-Rallye. Und er fährt zum ersten Mal mit dem MINI ALL4 Racing – auch, wenn man das nicht denken würde. Mit dem erfahrenen Andreas Schulz (GER) an seiner Seite fuhr er in der Super Special Stage am Eröffnungstag die gleiche Zeit wie Polesetter Jakub Przygonski. Auf der heutigen Etappe kam das Duo auf Platz vier ins Ziel. Damit sind die beiden derzeit Sechste der Gesamtwertung.

Sh. Khalid Al Qassimi aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und Beifahrer Khalid Al Kendi (Abu Dhabi Racing #203) sind die sechste MINI ALL4 Racing Crew innerhalb der Top-10. Obwohl sich Al Qassimi auf der gestrigen Etappe eine Rückenverletzung zugezogen hatte, holte er heute einen wichtigen vierten Platz der Tageswertung. Das bedeutet Rang sieben im Gesamtklassement.

Nun stehen noch zwei Etappen und etwas mehr als 490 Kilometer aus, bevor die Abu Dhabi Desert Challenge 2016 am Donnerstag, 7. April, endet.

WERBUNG:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen