ADAC Opel Rallye Cup rund um Eisenach 2015

5.8.2015. Nach einer langen Sommerpause geht es im ADAC Opel Rallye Cup nun Schlag auf Schlag. Die ADAC Cosmo Rallye Wartburg läutet vom 7. bis 9. August eine intensive Phase von vier Wertungsläufen innerhalb von vier Wochen ein, die den Teilnehmern von Europas stärkstem Rallye-Markenpokal alles abverlangen wird und in der bereits die Weichen für einen erfolgreichen Saisonabschluss gelegt werden können.

WERBUNG:

Jeder Punkt zählt, und jeder Fehler kann gravierende Auswirkungen haben. Dies erzeugt eine besondere Spannung vor dem „Heimspiel“ von Opel Motorsport – der Serviceplatz der Rallye befindet sich unmittelbar vor den Toren des Opelwerks Eisenach, dort also, wo der erfolgreiche ADAM gebaut wird und wo auch sämtliche Rohkarossen für die Rallye-Versionen des beliebten Lifestyle-Flitzers entstehen.

Die derzeit beste Ausgangslage genießen der Sachse Julius Tannert und seine luxemburgische Beifahrerin Jennifer Thielen, die nach zwei Saisonsiegen in den ersten drei Saisonläufen recht komfortabel an der Tabellenspitze liegen. Doch das Gefühl der Sicherheit kann trügerisch sein, wie der 24-jährige Zwickauer sehr genau weiß. Denn nicht zuletzt der Pole Jerzy Tomaszczyk hat mit seinem zweiten Rang bei der Rallye Thüringen und dem Vorstoß auf Platz zwei in der Tabelle bewiesen, dass er im ADAC Opel Rallye Cup immer besser zurechtkommt. Der Finne Samuli Vuorisalo will nach zwei Podestplätzen nun den ersten Sieg. Der Belgier Yannick Neuville hat mit dem Ausfall in Thüringen zwar einen Rückschlag hinnehmen müssen, ist durch den Triumph bei der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg aber auf den Geschmack gekommen und wird am Fuße der Wartburg wieder voll angreifen. Ebenso wie der große Pechvogel der bisherigen Saison, Jacob Lund Madsen. Auch mit ungewohnter Beifahrerin (Carina Møller ersetzt für einmal Line Lykke Jensen) wird der Däne wieder so agieren, wie man es von ihm gewohnt ist – voll am Limit.

Das Teilnehmerfeld des ADAC Opel Rallye Cups ist gegenüber den ersten drei Saisonläufen um zwei Teams angewachsen. Nachdem Lizenzprobleme mit dem nationalen Automobilverband ausgeräumt sind, steigen der Slowene Anže Lemež und sein deutscher Copilot Valentin Langner mit Verspätung in die Cup-Saison ein. Zudem absolviert das deutsche Duo René Mandel/Armin Rozsa bei der ADAC Cosmo Rallye Wartburg einen Gaststart im ADAC Opel Rallye Cup.

WERBUNG:

Die Europameister feiern mit den Fans

Besonders freuen dürfen sich die Zuschauer rund um Eisenach auch auf den Gasteinsatz des ADAC Opel Rallye Junior Teams. Der frisch gekürte Junior-Europameister Emil Bergkvist (21, Schweden) und sein Stallgefährte Marijan Griebel (26, Hahnweiler) nutzen das Opel-Heimspiel, um sich mit ihren pfeilschnellen ADAM R2 den deutschen Rallye-Fans als Europameister zu präsentieren und sich dabei auch auf den Start bei der ADAC Rallye Deutschland vorzubereiten. Unmittelbar im Anschluss an den Showstart auf dem Marktplatz in Eisenach am Freitagabend ab 21.39 Uhr werden Bergkvist und Griebel mit ihren Beifahrern Joakim Sjöberg und Stefan Clemens den Rallye-Fans für Autogramme und Benzingespräche zur Verfügung stehen, bevor die Rallye tags darauf ab 13 Uhr mit der ersten Wertungsprüfung startet.

Die ADAC Cosmo Rallye Wartburg führt über 568,2 Kilometer, davon dreizehn Asphalt-Wertungsprüfungen über 140,2 Kilometer. Die erste Etappe läuft am Samstag zwischen 13 und 23 Uhr, die zweite am Sonntag zwischen 8.00 und 14.45 Uhr. Für Daheimgebliebene bieten Opel (opel-motorsport.com) und ADAC (adac-motorsport.de) Live-Timings an. Der Fernsehsender SPORT1 berichtet am Samstag, den 15. August, ab 18.45 Uhr im Magazin „DRM – das Magazin der Deutschen Rallye Meisterschaft“ von den Geschehnissen bei der ADAC Cosmo Rallye Wartburg und im ADAC Opel Rallye Cup.