Audi Motorsport-Newsletter 27/2015

3.8.2015. Erfolgreiche Audi-Kundenteams in Australien: Beim Rennen der NSW Production Sports Car Championship in Sydney feierten Audi-Piloten einen Sieg und mehrere Podiumsplätze.

WERBUNG:

Sieg und Podiumsplätze in Sydney

Beim dritten Saisonlauf der NSW Production Sports Car Championship in Sydney (Australien) erzielten Audi-Kundenteams einen Sieg und Podiumsplätze. Barton Mawer siegte im #38 Audi R8 LMS des Teams Wall Racing im zweiten Sprintrennen, er teilte sich das Fahrzeug mit Greg Taylor im längeren dritten Rennen. Rod Salmon fuhr seinen Audi R8 LMS ultra im zweiten Sprintrennen auf Rang zwei und wurde auch im 60-minütigen Hauptrennen Zweiter. Im ersten Sprintrennen des Wochenendes hatte bereits Mark Griffith mit einem Audi R8 LMS den dritten Platz belegt.

Skistars im Audi RS 5 DTM Renntaxi

Felix Neureuther, Marcel Hirscher und Aksel Lund Svindal sorgten in Spielberg nicht nur als Gaststarter im Audi Sport TT Cup für Aufsehen. Die drei Skistars erlebten den Red Bull Ring auch an der Seite von Markus Winkelhock im Audi RS 5 DTM Renntaxi und hatten dabei die Aufgabe, lustige Selfies zu machen. Das Ergebnis ist auf den Social-Media-Seiten der Wintersportler und bei audi-motorsport.com zu sehen.

Hansi Hinterseer zu Gast bei Audi

Daumendrücken für den Schwiegersohn in spe: Der österreichische Schlagersänger und Schauspieler Hansi Hinterseer verfolgte die DTM-Rennen auf dem Red Bull Ring an der Box des Audi Sport Team Phoenix. Hinterseers Tochter Jessica ist mit Audi-DTM-Pilot Timo Scheider verlobt. Ebenfalls zu Gast bei Audi: Red-Bull-Air-Race-Star Hannes Arch und Skispringer Thomas Morgenstern.

Ekström und Rockenfeller testen in Spielberg

WERBUNG:

Zwei der acht Audi-DTM-Piloten bleiben nach dem DTM-Wochenende in Spielberg: Am Dienstag und am Mittwoch testen alle drei DTM-Hersteller auf dem Red Bull Ring. Für Audi Sport sind die beiden DTM-Champions Mattias Ekström und Mike Rockenfeller mit zwei Testträgern des Audi RS 5 DTM im Einsatz.

BBQ im Zeichen des Bullen

Es ist schon eine kleine Tradition: Anlässlich des DTM-Rennens auf dem Red Bull Ring lud Audi einmal mehr zu einem BBQ unter dem Wahrzeichen der Rennstrecke, dem riesigen Bullen aus Stahl. Rund 100 Gäste folgten dem Ruf der Vier Ringe, darunter alle acht Audi-DTM-Piloten, die Skistars Felix Neureuther und Aksel Lund Svindal, das Management des Red Bull Rings und zahlreiche Medienvertreter. Den Bieranstich übernahm DTM-Pilot Jamie Green.

Audi testet für WEC-Heimspiel

Bei Testfahrten auf dem Nürburgring am 27. und 28. Juli bereitete sich Audi auf den deutschen Lauf der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC vor, der am 30. August auf dem Eifelkurs ausgetragen wird. Am Montag kamen André Lotterer und Benoît Tréluyer im Audi R18 e-tron quattro zum Einsatz, am Dienstag waren Lucas di Grassi und Loïc Duval an der Reihe. Insgesamt legten die vier Audi-Werksfahrer knapp 1.000 Kilometer zurück. „Wir haben viele wichtige Daten bei unterschiedlichen Streckenbedingungen gesammelt“, sagte Chris Reinke, Leiter LMP bei Audi Sport. „Das Wetter war – typisch für den Nürburgring – wechselhaft: Am Montag war es überwiegend nass, am Dienstag dagegen trocken. Aber solche Bedingungen können uns auch Ende August erwarten.“

Kristensen, Capello und Duval beim Kopenhagen Historic Grand Prix

Die ehemaligen Le-Mans-Sieger Tom Kristensen, Dindo Capello und Loïc Duval starteten beim 15. Historic Grand Prix in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Wie in den Vorjahren teilte sich der Le-Mans-Rekordsieger Kristensen auf dem 2,6 Kilometer langen Straßenkurs im Stadtteil Bellahøj gemeinsam mit Seiner Königlichen Hoheit Prinz Joachim zu Dänemark im Royal Pro-Am Race mit Fahrzeugen vor Baujahr 1965 das Cockpit. Nach vielen Positionskämpfen siegte Loïc Duval mit seinem Teamkollegen Martin Berner vor Dindo Capello/Oscar Davidsen Siesbye. Die Vorjahressieger Tom Kristensen und Seine Königliche Hoheit Prinz Joachim zu Dänemark fuhren mit Platz drei ebenfalls aufs Podium. Die zahlreichen Zuschauer erlebten eine Premiere: Tom Kristensen unternahm im Rahmenprogramm Taxifahrten im Audi R8 Safety Car, es war der erste Auftritt des neuen Fahrzeugs in Dänemark. Der Erlös der Taxifahrten kam einem Projekt für kranke Kinder zugute.

WERBUNG:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen