DEKRA wird neuer Serienpartner der ADAC Formel 4

14.4.2015 München. DEKRA wird zur Saison 2015 neuer Serienpartner der ADAC Formel 4. Der ADAC vereinbarte mit einer der weltweit führenden Expertenorganisation eine zweijährige Zusammenarbeit.

WERBUNG:

Der DEKRA Schriftzug ist ab sofort auf den Startnummernträgern aller ADAC Formel-4-Rennwagen und an den Rennwochenenden auf der Siegerehrungsrückwand zu sehen. Darüber hinaus erfolgt eine Integration des DEKRA Logos auf den offiziellen Drucksachen der ADAC Formel 4, die in diesem Jahr in ihre Debütsaison geht.

Clemens Klinke, Mitglied des Vorstands DEKRA SE und verantwortlich für die Business Unit Automotive: „Wir freuen uns, bei der ADAC Formel 4 dabei zu sein. Nachwuchsförderung hat für uns seit vielen Jahren einen hohen Stellenwert. So unterstützten wir auch Michael Schumacher und aktuell Nico Hülkenberg.“

WERBUNG:

„Mit DEKRA haben wir einen weiteren starken Partner für die ADAC Formel 4 gewonnen, der unsere neue Nachwuchsserie unterstützt. Als internationale Prüforganisation legt DEKRA viel Wert auf Sicherheit. Dies ist ebenfalls einer der wichtigsten Faktoren für die ADAC Formel 4, die den hohen Sicherheitsstandards der FIA entspricht. Daher passen wir hervorragend zusammen“, sagt Lars Soutschka, Leiter ADAC Motorsport und Klassik.

DEKRA ist eine der weltweit führenden Expertenorganisationen und in mehr als 50 Ländern auf allen fünf Kontinenten aktiv. Rund 35.000 Mitarbeiter sorgen nachhaltig für Sicherheit, Qualität und Umweltschutz.

Die ADAC Formel-Nachwuchsförderung ist seit vielen Jahren Ausgangspunkt für künftige Motorsport-Stars. In der Vergangenheit begannen Formel-1-Fahrer wie der vierfache Weltmeister Sebastian Vettel, Vize-Weltmeister Nico Rosberg, Nico Hülkenberg oder Ralf Schumacher sowie DTM-Stars wie Martin Tomczyk, Pascal Wehrlein oder Timo Glock ihre Karrieren in den ADAC Nachwuchs-Formelserien.