Hyundai Team Engstler-Pilot Max Hesse will in Hockenheim Aufholjagd fortsetzen

12.9.2019. Die ADAC TCR Germany biegt auf die Zielgerade der Saison ein. Am bevorstehenden Rennwochenende auf dem Hockenheimring spitzt sich beim vorletzten Lauf der Saison der Titelkampf weiter zu.

WERBUNG:

Die ADAC TCR Germany biegt auf die Zielgerade der Saison ein. Am bevorstehenden Rennwochenende auf dem Hockenheimring (13.–15. September) spitzt sich beim vorletzten Lauf der Saison der Titelkampf in der hart umkämpften Tourenwagenserie weiter zu. Mittendrin: Max Hesse (18/Wernau) vom Hyundai Team Engstler.

Nach einem überragenden Wochenende am Nürburgring, an dem der Youngster in beiden Rennen die maximale Punktzahl holte und so in der Fahrerwertung mächtig Boden gutmachte, will er in Hockenheim seine gute Form erneut bestätigen. 22 Punkte trennen ihn als Gesamtzweiten von Tabellenführer Antti Buri (320 Punkte). Bei vier noch ausstehenden Rennen und maximal 170 zu vergebenden Punkten ist der Kampf um die Meisterschaft also noch offen. Im Hyundai i30 N TCR VIP-Auto wird YouTuber Franz Simon (36/Hückelhoven) an diesem Rennwochenende in Hockenheim für das Hyundai Team Engstler an den Start gehen.

Max Hesse will Aufholjagd fortsetzen

Für den 18 Jahre alten Max Hesse wäre der Titelgewinn in der ADAC TCR Germany ein Riesenerfolg und der bisher wichtigste Titel in seiner noch jungen Laufbahn.

„Ich bin guter Dinge und rechne mir auch in Hockenheim eine gute Platzierung aus, sodass ich Punkte gutmachen kann. Hockenheim ist von der Streckencharakteristik nicht die beste Strecke für uns, da dem Hyundai i30 N TCR eher schnelle Kurven liegen, von denen es in Hockenheim nicht so viele gibt. Aber die letzten Tests vor Ort sind trotzdem positiv verlaufen. Das Team hat einen guten Job gemacht.“
Max Hesse #19
Stammfahrer Hyundai Team Engstler

Hesses Teamkollege Théo Coicaud (19/Le Havre, Frankreich) will am Hockenheimring ebenfalls sein Potenzial zeigen. Coicaud ist in der Fahrerwertung aktuell Sechster (189 Punkte).
Hyundai Team Engstler reist als Spitzenreiter der Teamwertung nach Hockenheim

Das Hyundai Team Engstler reist nach den erfolgreichen Rennen am Nürburgring mit einem Doppelsieg am Samstag und Platz eins am Sonntag hoch motiviert an den Hockenheimring.

„Wir treten an, um möglichst viele Punkte mitzunehmen. Max ist mitten im Titelrennen, aber wir wollen auch unsere Führung in der Teamwertung verteidigen. Dort haben wir derzeit fünf Punkte Vorsprung und wollen diese gute Ausgangslage vor dem Finale am Sachsenring bewahren. Wir wissen aber auch, dass es Strecken gibt, die dem Auto besser liegen als Hockenheim.“
Andreas Klinge
Teammanager Hyundai Team Engstler

Franz Simon pilotiert das VIP-Auto des Hyundai Team Engstler

Franz Simon, bekannter YouTuber, Driftsport-Profi und TV-Moderator („Grip Originals“), pilotiert in Hockenheim als Gaststarter das rund 350 PS (257 kW) starke Hyundai i30 N TCR VIP-Auto, in dem das Hyundai Team Engstler 2019 bei den Veranstaltungen der ADAC TCR Germany jeweils einen Prominenten pro Rennwochenende einsetzt. Simon, der bisher im Rennsport ausschließlich Erfahrungen bei Driftrennen gesammelt hat, freut sich, dass Hyundai ihm einen Einsatz in der TCR Germany ermöglicht. Zu seinen Zielen sagt er

WERBUNG:

„Ich bin sehr enthusiastisch und habe den Willen zum Erfolg. Allerdings weiß ich auch, dass ich gegen die jahrelangen professionellen Fahrer nicht gewinnen kann.“
Franz Simon
Gaststarter im Hyundai i30 N TCR VIP-Auto

Um Franz Simon den Gaststart zu ermöglichen, unterstützte ihn das Hyundai Team Engstler beim Rennlizenzlehrgang. Diesen musste er absolvieren, um überhaupt in der ADAC TCR Germany starten zu dürfen.

„Wir freuen uns sehr, dass Franz die Herausforderung annimmt. Bei den Tests hat er sich motiviert gezeigt und gut angestellt. Mal schauen, wie es im Rennen wird.“
Andreas Klinge
Teammanager Hyundai Team Engstler

Simon ist 2019 der sechste VIP-Starter im Hyundai i30 N TCR in der ADAC TCR Germany. Zuletzt am Nürburgring steuerte Rallye-Star Thierry Neuville das VIP-Auto sogar zum Sieg.

Die ADAC TCR Germany im TV

Samstag, 14. September 2019:

Rennen 1, 17:00–18:00 Uhr, SPORT1 (live)

Rennen 1, 22:05–22:45 Uhr, SPORT1+ (Wiederholung)

Sonntag, 15. September 2019:

Rennen 2: 15:00–15:25 Uhr, SPORT1 (live)

Rennen 2: 23:35–00:15 Uhr, SPORT1+ (Wiederholung)

WERBUNG:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen