Kundenteams von Audi Sport bereit für Europa-Saison 2021

19.3.2021. Nach dem Auftakt im Vorjahr auf dem Lausitzring sowie einem Termin in Portimão organisierte Audi Sport customer racing bereits zum dritten Mal einen gemeinsamen Test mit Kundenteams. Auf dem Kurs von Vallelunga nördlich von Rom waren drei Tage lang bis zu 13 Rennwagen mit den Vier Ringen unterwegs.

WERBUNG:

Die Testtage dienten der Vorbereitung auf die Europa-Saison, nachdem Teams in Amerika, Asien und Australien seit Januar bereits erste Pokale eingefahren haben.

„Die positive Resonanz von Teams aus fünf Ländern ist erfreulich und bestätigt das Konzept eines gemeinsamen Tests, den wir auch in Zukunft anbieten wollen“, sagt Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing.

Bei wechselhaftem Wetter auf nasser, aber auch vollkommen trockener Strecke kamen die Piloten der Kundenteams und von Audi Sport customer racing zum Einsatz. Christopher Haase, Patric Niederhauser und Nico Müller lenkten die beiden GT3-Rennwagen von Audi Sport.

Mattia Drudi war als Fahrercoach für Audi Sport Italia in Vallelunga. Kelvin van der Linde und Mike Rockenfeller arbeiteten mit ABT Sportsline für die DTM-Saison 2021, Markus Winkelhock mit Saintéloc Racing für die GT World Challenge Europe. Das französische Team hatte als Titelverteidiger in der FFSA GT4 France zudem zwei Audi R8 LMS GT4 in Italien dabei.

WERBUNG:

Das Schweizer Team Capricorn war mit einem Audi R8 LMS der ersten Generation nach Vallelunga gekommen. Mit PK Carsport aus Belgien war auch die erste Kundenmannschaft vor Ort, die sich mit einem Audi R8 LMS GT2 in die neue GT2 European Series eingeschrieben hat. Neuverpflichtung Nathanaël Berthon und Frédéric Vervisch schließlich setzten die Testarbeit von Audi Sport mit der zweiten Generation des Audi RS 3 LMS fort.

„Während die Kundenteams ihre eigenen Programme absolviert und dabei produktive Ergebnisse erzielt haben, standen bei uns Abstimmungsfahrten mit den GT3-Sportwagen auf dem Programm. Dabei haben wir insgesamt 1.250 Testkilometer absolviert und bei wechselnder Witterung interessante Erkenntnisse gewonnen“, sagte Stefan Gugger, Projektleiter Audi R8 LMS GT3.

Am 3. bis 5. April beginnt für Saintéloc Racing die FFSA GT4 France in Nogaro. Zwei Wochen später starten die GT World Challenge Europe sowie die GT2 European Series in Monza. Vom 30. April bis 2. Mai bestreitet Audi Sport Italia den Auftakt in der Italienischen GT-Meisterschaft, zwei Wochen später beginnt das ADAC GT Masters in Oschersleben.

Ein Saison-Highlight für Audi Sport sind die 24 Stunden Nürburgring vom 3. bis 6. Juni. Die Marke strebt dort ihren sechsten Gesamtsieg an, während der neue Audi RS 3 LMS bei derselben Veranstaltung in der FIA WTCR sein Renndebüt gibt.

Die neue DTM-Saison beginnt für die Audi-Teams ABT Sportsline und Rosberg vom 18. bis 20. Juni in Monza. Darüber hinaus bestreiten zahlreiche Kunden von Audi Sport diverse weitere Serien in Europa und in allen Teilen der Welt.

Audi Sport customer racing Test Vallelunga 2021 (Quelle: Communications Audi Sport customer racing / Bildagentur Kräling)

WERBUNG: