Stevenson Motorsports: Erster Saisonsieg 2017 in der IMSA mit Audi

10.7.2017. Während das Team Stevenson Motorsports mit dem Audi R8 LMS in Mosport gewann, fuhr das Team Racing One mit Niels Langeveld den ersten Sieg eines Audi-Kundenteams in der ADAC TCR Germany ein.

Audi R8 LMS (GT3)

WERBUNG:

Erster Saisonsieg für Stevenson Motorsports: In der IMSA WeatherTech SportsCar Championship fuhr das Audi-Kundensportteam Stevenson Motorsports im siebten Rennen zu seinem ersten Saisonsieg. Auf dem Kurs von Mosport in Kanada setzten sich die beiden Amerikaner Lawson Aschenbach/Andrew Davis im Audi R8 LMS nach 2:43 Stunden Fahrzeit mit drei Sekunden Vorsprung in der GTD-Wertung durch. Auf den ersten sieben Plätzen des umkämpften Langstreckenrennens kamen sieben verschiedene Marken innerhalb von nur zwölf Sekunden ins Ziel.

Voller Erfolg im Süden von China: Audi-Kundenteams in China freuten sich in Zhuhai über zwei Siege in zwei Rennen zur Chinesischen GT-Meisterschaft. Wang Liang/Martin Rump vom Team Kings Linky setzten sich im dritten Lauf vor Marchy Lee/Alex Au von Audi Hong Kong durch. Im vierten Lauf gewannen Melvin Moh/Eric Loh für Audi Hong Kong vor ihren Teamkollegen Marchy Lee/Alex Au sowie Wang Liang/Martin Rump. Alle Fahrermannschaften vertrauten auf den Audi R8 LMS.

Sieg in Hockenheim: Das Team HCB-Rutronik Racing feierte am fünften Rennwochenende der DMV GTC mit dem Audi R8 LMS mehrere Erfolge. Im ersten Sprintrennen in Hockenheim belegte Tommy Tulpe Platz zwei vor Teamkollege Fabian Plentz. Im zweiten Sprint fuhr Tulpe auf den dritten Platz. Im anschließenden einstündigen Dunlop-60-Rennen teilten sich Tulpe und Plentz ein Cockpit im Audi R8 LMS und feierten den Sieg mit 12,6 Sekunden Vorsprung.

WERBUNG:

Erfolg in Schweden: Jan Brunstedt feierte beim zweiten Rennwochenende der Schwedischen GT-Meisterschaft zwei Podiumserfolge. Der frühere Titelträger gewann im Audi R8 LMS ultra den ersten Lauf in Falkenberg mit 0,349 Sekunden Vorsprung, im zweiten Durchgang erreichte er den zweiten Platz.

Zwei Pokale in Australien: Zwei Kundenteams von Audi fuhren am vierten Rennwochenende der Australischen GT-Meisterschaft Pokale ein. Auf dem Straßenkurs von Townsville an der Ostküste des Landes fuhren Kelvin van der Linde/Geoff Emery im Audi R8 LMS des Teams Valvoline den zweiten Platz im zweiten Rennen ein. Duvashen Padayachee/Ash Walsh erreichten für das Team Supabarn Supermarkets im dritten Lauf einen weiteren zweiten Platz im Audi R8 LMS. Nach vier von fünf Veranstaltungen ist Geoff Emery bester Audi-Pilot in der Tabelle. Er liegt als Zweiter 28 Punkte hinter dem Führenden.

Zwei Podesterfolge in Spa: Bei einem Gaststart in der Britischen GT-Meisterschaft errang das Team WRT zwei Pokale. Die französisch-britische Fahrerkombination Alain Ferté/Stuart Leonard fuhr auf dem Kurs von Spa-Francorchamps zwei zweite Plätze im Audi R8 LMS ein. Im zweiten Rennlauf verpasste das Fahrerduo den Sieg nach einer Rennstunde um nur 0,294 Sekunden.