Continental übernimmt „Kmart Tyre and Auto Service“ (KTAS)

13.8.2018. Continental übernimmt einen der größten australischen Reifen- und Autoteileanbieter „Kmart Tyre and Auto Service“ (KTAS). Wie der internationale Automobilzulieferer, Reifenhersteller und Industriepartner heute in Hannover bekannt gab, verstärkt er damit sein Händlernetz in Australien deutlich. Verkäufer ist die australische Wesfarmers Limited. Der Kaufpreis beläuft sich auf 350 Australische Dollar (rund 227 Millionen Euro).

WERBUNG:

„Australien ist ein vielversprechender Absatzmarkt für Continental. Mit dem Erwerb von KTAS bauen wir unsere Präsenz auf dem australischen Reifenmarkt deutlich aus“, zeigte sich Nikolai Setzer, Mitglied des Vorstands der Continental AG und Leiter der Division Reifen, zufrieden. Er fügte hinzu: „Die Akquisition ist Teil unserer „Wachstumsstrategie Vision 2025“, mit der wir die weltweite Präsenz unseres Reifenbereichs konsequent ausbauen.“

KTAS ist derzeit mit 258 Niederlassungen vor allem an der bevölkerungsreichen Ost- und Südostküste des Kontinents vertreten. Der Hauptsitz des mehr als 1200 Mitarbeiter zählenden Unternehmens ist in Sydney. Das Kerngeschäft umfasst den Vertrieb von Pkw- und Transporterreifen, Reifenservice, Inspektionen und Wartungen, sowie kleinere mechanische Reparaturen an Bremsen, Klimaanlagen und Stoßdämpfern.

„Wir freuen uns, mit der Übernahme der auf dem fünften Kontinent sehr erfolgreichen und bekannte Reifen- und Autoteilekette KTAS unser Engagement in Australien weiter verstärken zu können“, erklärte Ferdinand Hoyos, Leiter des Pkw-Reifen Geschäfts Asien Pazifik. „Zusammen mit dem jetzigen Management und den neuen Kollegen von KTAS wollen wir das bereits dichte Filialnetz und das Produktportfolio weiterentwickeln und ausbauen“, erläuterte er die Pläne von Continental.

WERBUNG:

So wolle der internationale Reifenhersteller, der über ein breites Produktportfolio für Pkw, Nutzfahrzeug und Zweiräder verfügt, neben dem Reifen-, Autoteile und Reparaturgeschäft wie in dem schon bestehenden BestDrive-Handelsnetzwerk künftig Dienstleistungen für den Handel und für Flotteneinsätze sowie digitale Managementsysteme rund um Nutzfahrzeugreifen in Australien anbieten.

Continental gehört zu den großen Reifenherstellern weltweit. In der Region Asien-Pazifik betreibt das Unternehmen vier Reifenproduktionsstandorte. Bislang war der Konzern in Australien mit Filialen der internationalen Handelstochter Best Drive vertreten, einige der Niederlassungen tragen ein Continental-Logo.

Im Rahmen der Vision 2025 – der langfristigen Wachstumsstrategie der Reifendivision – hat Continental kürzlich in den weiteren Kapazitätsausbau in den Reifenwerken investiert und den Neubau eines Pkw-Reifenwerks in Thailand begonnen. In Deutschland hat der Bau das Taraxagum Lab Anklam begonnen, dort soll die Gewinnung von Kautschuk aus der Löwenzahnpflanze in industriellem Maßstab untersucht werden.

ContiSportContact 5 SUV

ContiSportContact 5 SUV

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen